boesels
Sections
Document Actions

Historisches

Imago 96027_28cut.jpgDie Imago-Methode bzw die Imagotherapie wurde von Harville Hendrix und seiner Frau Helen LaKelly Hunt in den 70er Jahren speziell für Paare entwickelt. Gemeinsam führen sie in Florida das Institute for Imago Relationship Therapy. Imago ist aus verschiedenen Theorien entstanden: Psychoanalyse, Tiefenpsychologie, Systemtheorie, Gestalttherapie, Transaktionsanalyse und Kognitiver Therapie sowie klientenzentrierte Gesprächstherapie. Darüber hinaus stützt sie sich auf die Erkenntnisse der neuesten Gehirnforschung.

Hedy und Yumi Schleifer haben wir es zu verdanken, dass diese Methode in den 90er Jahren in Europa bekannt wurde. Mittlerweile hat Imago auf der ganzen Welt Fuß gefasst. Mehrere Tausend Therapeutinnen und Therapeuten auf allen Kontinenten arbeiten mit diesem Konzept und entwickeln es ständig weiter.

 In Österreich ist Ende 1990 eine besondere Imago-Community entstanden, die eigenständig ist und sich ständig weiterentwickelt. Sie bildet Psychotherapeut/innen und Sozial- und Lebensberater/innen weiter und bietet eine ganz besondere Plattform für Kolleginnen und Kollegen, die sich auf die Begleitung von Paaren spezialisieren wollen. Im Oktober 2007 waren wir Gastgeber des Imago-Weltkongresses, zu dem mehrere hundert Therapeutinnen und Therapeuten gekommen sind (www.imagoaustria.at).

 


Dr. Sabine und Roland Bösel | Maria-Treu-Gasse 1/5, 1080 Wien | beziehungsweisegluecklich@boesels.at | Tel:+43 1 / 402 17 00-10