boesels
Sections
Document Actions

Neues und Inspirierendes auf einen Blick

Den Schatz, den du bewahren willst

September 2019, Bösel Newsletter

SchatzKürzlich waren wir im Ö1-Studio und wurden um unsere Meinung zum Thema "Trennung" gebeten. Das Wort "Trennung" an sich mögen wir ja nicht so sehr. Wir sprechen lieber von "Abschied", das entspricht aus unserer Sicht auch dem, was sinnvoll ist: nicht mit der Schere endgültig entzweien, sondern einen guten Abschied finden, [...]
 
 

Fixe Auszeiten sind unumgänglich

August 2019, Bösel in Zeitung und Radio

Kurier Fixe AuszeitenUrsula Rischanek geht im Kurier der Frage nach, wie sowohl die Bösels als auch alle anderen Paaren das Berufs- und Privatleben verbinden kann und wie wichtig fixe gemeinsame Auszeiten sind.

 
 

Die Macht der Affären

Juli 2019, Bösel in Zeitung und Radio

Madonna Die Macht der AffaereDass eine Affäre nicht das Ende einer Beziehung sein muss, ist eine wichtige Erkenntnis für die Zukunft von Paaren. Denn das vermeintiche "Ende" kann auch die Chance auf Entwicklung sein. Madonna hat uns für ihren Artikel um unsere Meinung und unsere Erfahrungen gefragt.

 

 

Der Sonne entgegen

Juni 2019, Bösel Newsletter

Der Sonne entgegenEndlich ist er da, der Sommer, mit all seinen Vorzügen: die Wärme, die uns guttut, das viele Sonnenlicht, das jede depressive Stimmung schmelzen lässt. Das frühe Morgenlicht lädt uns ein zum Frühstück auf dem Balkon oder der Terrasse. Die lauen Abende lassen uns den Tag lange, lange genießen. Und wem es zu heiß ist, der findet Abkühlung, am besten in Form von Bewegung: schwimmen, wandern im schattigen Wald oder auf kühleren Höhenlagen. [weiter ...]

 

Ich sag Ja, du sagst Nein

März 2019, Bösel in Zeitung und Radio

ImagospiegelWie wir es schaffen, in der Beziehung mit Ambivalenzen umzugehen, darüber haben wir uns Gedanken gemacht und im Imago-Spiegel darüber einen Fachartikel geschrieben. [weiter ...]

 

Bewegung bringt dich weiter

Mai 2019, Bösel Newsletter

97012_12.jpgKürzlich haben wir wieder einmal von einer medizinischen Studie gelesen, bei der belegt wurde: Menschen, die sich regelmäßig bewegen, verkalken weniger und erkranken seltener an Alzheimer. Man kann es nicht oft genug sagen. Bewegung tut nicht nur unserem Körper, sondern speziell unserem Gehirn gut! Bewegung ist auch Balsam für die Seele, auch da gibt es eindeutige wissenschaftliche Belege: Menschen, die sich bewegen, kommen auch in der Beziehung weiter. [weiter ...]

 
 
 
 

Was habt ihr einander nicht vergeben?

März 2019, Bösel in Zeitung und Radio
 
Kurier-LogoWie kann es geschehen, dass Paare sich noch nach 30, 40 Jahren trennen? Die Kurier-Journalistin Barbara Mader hat das Beziehungs-Aus im Hause Thea und Thomas Gottschalk zum Anlass genommen und hat unter anderem auch Roland Bösel um sein Wissen und seine Erfahrungen dazu befragt. [weiter ...]
 
 

Macken konstruktiv nutzen

Februar 2019, Bösel Newsletter

BeziehungskriseEines der Dinge, die im Familienleben nerven können, sind die Macken der anderen. Der eine lässt seine Socken dort fallen, wo er sie auszieht, die andere schafft es nie, pünktlich zu sein. Regelmäßig ärgern wir uns darüber, verdrehen die Augen oder streiten sogar. Doch ändern tut sich deswegen kaum etwas. In der Psychologie kennen wir den Begriff „Utilisieren“: Wir können uns weiterhin über die Macke unserer Partnerin ärgern – oder wir können diesen Ärger „utilisieren“, also nutzbar machen. [weiter ...]
 
 

Sonne tanken

Jänner 2019, Bösel Newsletter
 
Sonne tankenWenn die Sonne sich hinter schweren Schnee- und Regenwolken versteckt, fühlen wir uns oft antriebslos, deprimiert, vielleicht sogar depressiv. Das fehlende Vitamin D, das unser Körper nur mithilfe von Sonnenstrahlen entwickeln kann, macht uns zu schaffen. Kein Wunder, dass unser Durst nach Licht und Energie zwischen Dezember und Februar besonders groß ist.Hinaus an die frische Luft ist daher wohl die einzig wirksame Devise! [weiter ...]
 
 

Zeit statt Zeug

Dezember 2018, Bösel Newsletter

WeihnachtspaketDie große Kunst des Schenkens besteht nicht darin, besonders originell oder teuer zu kaufen. Sie besteht darin, in die Schuhe dessen zu steigen, den man beschenken möchte, um herauszufinden, was sie oder ihn erfreuen könnte. Oft schenken wir Dinge, die wir selbst schön oder gut finden. Wir gehen einfach davon aus, dass es der oder dem anderen dann auch gefallen muss. Die Sprache der Liebe hat jedoch viele Facetten. [weiter ...]
 

Das emotionale Erbe

November 2018, Bösel in Zeitung und Radio

Das emotionale Erbe

Wir freuen sehr über diesen wunderschön verfassten Artikel  von Beate Rose über unseren Generationen-Workshop im Rahmen der Bindungskonferenz im Ulm. Frau Rose arbeitet für die deutsche Südwest Presse in Ulm [weiter ...]

 

 

Fragen an den Beziehungscoach in der Kleinen Zeitung

alle 2 Wochen, Bösels in den Medien

Beziehungscoach-Kleine-Zeitung

Wir freuen uns sehr, dass wir unter die Kolumnenschreiber gegangen sind! Die Kleine Zeitung druckt  jeden zweiten Samstag unsere Antwort auf eine Frage an den Beziehungscoach ab. Die Chefredakteurin Carina Kerschbaumer war so freundlich und hat uns die Genehmigung zur Veröffentlichung auf unserer Website erteilt. [weiter ...]

 

 

 


Dr. Sabine und Roland Bösel | Maria-Treu-Gasse 1/5, 1080 Wien | beziehungsweisegluecklich@boesels.at | Tel:+43 1 / 402 17 00-10