boesels
Sections

Bösels in Zeitung und Radio

Psychotherapie und Paartherapie sind zunehmend beliebte Themen in den Medien. Das liegt zum einen daran, dass das Tabu aufgebrochen ist. Zum anderen erkennen Journalistinnen und Journalisten: Menschen wollen ihr Glück selbst in die Hand nehmen. Sie wollen informiert werden, welche Möglichkeiten sie haben.

An dieser Stelle finden Sie eine Auswahl an Artikeln und Berichten aus Print und Rundfunk, an denen wir mitgewirkt haben. Wir wünschen eine interessante Lektüre!

Sie sind Medienvertreter/in? Dann kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Sie!

Zweite Chance
Zweite Chance
(634.0 kB)

Kann man Beziehungen "aufwärmen"? Gibt es nach einer Trennung eine realistische Chance, wieder gut - und vielleicht noch fester - zusammenzufinden? Dieser Frage ging die Journalistin Sarah Müller im Weekend Magazin nach und hat uns dazu befragt. [Weekend Magazin, 29.10.2018]

Plötzlich wieder zu zweit im leeren Nest
Plötzlich wieder zu zweit im leeren Nest
(10.1 MB)

Wenn Kinder ausziehen, wird so manche Beziehung auf die Probe gestellt. Petra Prascsaics hat um unsere Meinung gebeten und in der Kleinen Zeitung einen Artikel darüber geschrieben. [Kleine Zeitung, 23.6.2018]

Miteinander statt auseinander urlauben
Miteinander statt auseinander urlauben
(633.5 kB)

Die Kurier-Journalistin Julia Pfligl hat uns gefragt, wie wir das sehen: Ist Urlaub ein potenzieller Krisenherd für die Beziehung? Unsere Antwort in diesem Beitrag [Kurier, 1.7.2018]

Kolumne in der Kleinen Zeitung
Kolumne in der Kleinen Zeitung
(1.4 MB)

Die Chefredakteurin Carina Kerschbaumer hat uns gebeten, jeden zweiten Samstag in der Kleinen Zeitung Fragen an den Beziehungscoach zu beantworten. Im ersten Beitrag geht es um die Frage: Sollen wir wirklich heiraten? Alle weiteren Kolumnen finden Sie in unserer Schatzkiste für Paare [Kleine Zeitung, ab 22.10.2016]

Dürfen wir falsche Hoffnungen machen?
Dürfen wir falsche Hoffnungen machen?
(43.0 kB)
Das Fleisch-Magazin hat ihre aktuelle Ausgabe unter das Motto "Darf ich ...? Weitere moralische Fragen" gestellt und auch uns die knifflige Frage gestellt: Dürfen wir falsche Hoffnungen machen? Dies ist unsere Antwort:
 

"Nein, denn wir haben gelernt, dass es keine falschen Hoffnungen gibt. Aus Erfahrung wissen wir, dass man als Außenstehender nicht beurteilen kann, ob es in einer Beziehung noch Hoffnung gibt oder nicht. In den letzten 25 Jahren haben wir viele Paare gesehen, die zu uns kommen, „spinnefeind“ sind und  mit der Aussage, dass Ihre Freunde der Meinung waren, dass die Beziehung längst verloren ist. Und nach kurzer Zeit haben sie die Verbindung und oft auch die Leidenschaft wieder gefunden.

Selbst wenn die Beziehung am Ende der Therapie zerbricht, ist es ein wichtiger Prozess, den man durchmacht. Die Menschen lernen aus Fehlern und nehmen das dann vielleicht in die nächste Beziehung mit."

Abenteuer halten Beziehungen lebendig
Abenteuer halten Beziehungen lebendig
(634.5 kB)

Einen sehr schönen Artikel über Liebesbeziehungen, für das unsere Kollegin Elisabeth Gatt-Iro und Sabine Bösel zu Wort kommen, hat der SN-Journalist Josef Bruckmoser verfasst. [Salzburger Nachrichten, Mai 2018]

Nörgeln ist ein Hilferuf
Nörgeln ist ein Hilferuf
(3.0 kB)

Wie ist das nun: Ist Nörgeln eine typische Eigenschaft von Frauen oder können Männer das genauso gut? Wir sind der Bild-Redakteurin Susanne Schlemmer Rede und Antwort gestanden. Der Artikel in der Online-Ausgabe ist in diesem Link abrufbar. [Bild, 3.3.2018]

Bis uns der Jobwechsel scheidet
Bis uns der Jobwechsel scheidet
(1.9 MB)

Ein interessantes Thema haben Lisa Breit und Selina Thaler im Standard aufgegriffen: das Phänomen Büroehe. Das ist keine Freundschaft plus, sondern eine Ehe minus, so definieren sie es. Auch Sabine Bösel kommt kurz zu Wort zur Frage, inwieweit eine Büroehe die "echte" Liebesbeziehung belasten kann. [Der Standard, 14.2.2018]

Warum haben Eltern keinen Beipackzettel?
Warum haben Eltern keinen Beipackzettel?
(86.3 kB)

Wir freuen uns sehr über die schöne Rezension unseres Buchs "Warum haben Eltern keinen Beipackzettel?" in der Zeitschrift ÖBVP-News! [ÖBVP-News, 12/2017]

Mach doch keine Affäre draus
Mach doch keine Affäre draus
(1.9 MB)

Dreiecksbeziehung - ist das nun wirklich das Ende? Dieser Frage sind wir in diesem Artikel nachgegangen. Über Warnsignale und falsche Fragen, über Verantwortungsübernahme und unsere persönlichen sowie therapeutischen Erfahrungen. [Imagospiegel, 10-2017]

 

Ö1 Humor ist eine ernste Sache
Ö1 Humor ist eine ernste Sache
(7.0 MB)
Nikolaus Scholz hat für das Ö1-Radiokolleg einen schönen Beitrag gestaltet und unsere Meinung dazu miteinbezogen: Humor ist eine ernste Sache. [Ö1, 9.10.17]
Wege aus der Krise
Wege aus der Krise
(6.4 MB)

Julia Lewandowski hat uns zum Thema Liebeskrise interviewt und einen netten und kurzen Artikel dazu verfasst [Madonna, 16.9.17]

Der ÖBVP über den Workshop "Generationen im Dialog"
Der ÖBVP über den Workshop "Generationen im Dialog"
(69.6 kB)

Der Präsident des Österreichischen Bundesverbands für Psychotherapie Peter Stippl hat uns zu unserem Workshop "Generationen im Dialog" interviewt und in einem informativen Artikel zusammengefasst [ÖBVP, 9/2017]

Tauernblicke: Unsere Liebe zum Innergschlöss
Tauernblicke: Unsere Liebe zum Innergschlöss
(3.6 MB)

Karin Stangl von Radio Osttirol hat über uns und unser Paarseminar in Osttirol berichtet und von unser Begeisterung: Für uns ist das Innergschlöss der schönste Seminarraum der Welt! [Tauernblicke, Radio Osttirol 2017]

Ö1 Radiokolleg: Zwischen Romantik und Kalkül
Ö1 Radiokolleg: Zwischen Romantik und Kalkül
(9.4 MB)

Der Journalist Günter Kaindlsdorfer hat sich im Ö1 Radiokolleg mit der Frage nach der Verliebtheit beschäftigt und unter anderem uns interviewt. Über den Zufall bei der Partnerwahl, den "Strichcode", nach dem wir Mr. oder Mrs. Right erkennen, und das Schöne wie auch Frustrierende an der Seelenverwandtschaft. [Ö1 Radiokolleg, 22.8.2017]

Habt's a Krise?
Habt's a Krise?
(341.4 kB)

Barbara Haas von der Wienerin schreibt über unser Metier: Was die häufigsten Gründe sind, eine Paartherapie zu beginnen. Über die gesellschaftliche Akzeptanz von Paartherapie. Und was eine gute Therapie ausmacht. [Wienerin Dossier, 6/2017]

Was ist Imago-Therapie?
Was ist Imago-Therapie?
(16.9 MB)

Constanze Hill von Live-Radio hat uns gefragt, was Imago-Therapie eigentlich ist - und uns den Podcast zur Verfügung gestellt! [liveradio, 6/2017]

Social Media Etikette Verliebte
Social Media Etikette Verliebte
(1.0 MB)

Tamara Hörmann vom WeekendMagazin hat ein gutes Thema aufgegriffen: Wie geht man in Sachen Liebe auf Facebook, Instagram & Co richtig um? Sie hat dabei auch uns um unsere Meinung gebeten. [Weekend Magazin 2/2017]

Wie geht Liebe?
Wie geht Liebe?
(3.7 MB)

Kann die Liebe ein Leben lang halten? Wie viel Zeit muss man sich nehmen? Wie wichtig ist Sex? M. Zingl, A. Strobl und K. Domiter haben 30 Fragen an Expertinnen und Experten gestellt, darunter auch an Sabine Bösel. [Woman 17-03]

Wir suchen unsere Partner nicht zufällig aus
Wir suchen unsere Partner nicht zufällig aus
(8.1 kB)

Die Journalistin und Autorin Susanne Wolf beschäftigt sich besonders gerne mit Ideen, die unsere Welt ein Stück besser machen. Vor Kurzem hat sie Sabine Bösel interviewt und ihr Antworten auf Fragen zu Imago und zur Liebe entlockt. [susanne-wolf.com, 4.11.2016]

Mutter und Tochter: Entspannt euch, bitte!
Mutter und Tochter: Entspannt euch, bitte!
(2.3 MB)

Die Beziehung zwischen Mutter und Tochter ist eine ganz spezielle. Katrin Kuba von der Woman hat Sabine Bösel zu diesem Thema interviewt. [Woman, 9/2016]

Damit Vertrauen entsteht
Damit Vertrauen entsteht
(156.8 kB)

Die Zeitschrift "miteinander" hat einen sehr schönen Artikel herausgebracht. Über das Aufarbeiten der eigenen Erfahrungen aus Kindheit und Jugend. Über die Voraussetzungen, um einander wirklich Vertrauen schenken zu können. Sabine und Roland Bösel im Gespräch. [miteinander, 5 - 6/2016]

 

Liebe ist eine Aktivität
Liebe ist eine Aktivität
(3.0 MB)

Edit Rainsborough hat für das Wiener Journal einen Artikel über uns geschrieben: Wie aus einer Jugendliebe eine glückliche
Beziehung wird. Wie wir es seit fast vierzig Jahren schaffen, ein glückliches Paar zu bleiben. Eine Geschichte über Beziehungswünsche, den falschen Partner und die Realität. [Wiener Journal, 5.2.2016]

Nie wieder will ich dir das antun
Nie wieder will ich dir das antun
(39.1 MB)

Dem Thema „Strategien zur Konfliktlösung“ hat sich das Ö 1 Radiokolleg gewidmet. Wir freuten uns sehr, als uns Nikolaus Scholz um unsere Wortspende gebeten hat. Mehr Expertise zum Thema kam von Gerhard Schwarz, Ursula Wawrzinek, Anna-Maria Freiberger und Friedrich Glasl.

Die Sendung (3. Teil einer Sendereihe) wurde am Mittwoch, dem 25. Mai 2016, ausgestrahlt. Unseren Beitrag können Sie ab Minute 17´33‘‘ nachhören. Die ganze Sendung finden Sie unter: Wenn zwei streiten ...

[Ö1 Radiokolleg, Wenn zwei streiten, 25.5.2016]

 

Wir gehören zusammen
Wir gehören zusammen
(210.6 kB)

Die Wege-Redaktion hat uns um einen Beitrag zum Thema Familienleben gebeten. Über unverarbeitete Konflikte zwischen den Generationen und zwischen Geschwistern und die Auswirkungen auf aktuelle Beziehungen - darüber können Sie in diesem Artikel lesen. [Wege 1/2016]

Grüß Gott, Herr Hader, hier spricht Bösel ...
Grüß Gott, Herr Hader, hier spricht Bösel ...
(3.9 kB)

Im Rahmen des Theaterstücks "Die Fleischhauer von Wien" am Wiener Volkstheater hat Mona Schwitzer ein Interview mit Roland Bösel geführt. Er erzählt vom Erfolg der Fleischhauer-Dynastie Bösel und der Zeit, als er den Betrieb übernahm. Wie er dennoch Psychotherapeut wurde - und warum eine Figur im Film Indien nach ihm benannt ist. [volkstheater, 12.2.2016]

Weihnachtswunder
Weihnachtswunder
(10.4 MB)

Wie kann man aus einer Weihnachtskrise ein kleines Weihnachtswunder machen? Die Moderatorin Constanze Hill von Liveradio.at hat uns rechtzeitig zur Weihnachtszeit interviewt. [liveradio.at, 16.12.2015]

Was wir schenken können
Was wir schenken können
(704.8 kB)

Die Kleine Zeitung hat uns um eine Wortspende gebeten, was man sich schenken könnte - bzw. was man sich in der Vorweihnachtszeit Gutes tun könnte. Voilà! [Kleine Zeitung, 6.12.15]

Wenn ich nur treu sein könnt
Wenn ich nur treu sein könnt
(11.9 MB)

Einen schönen Artikel über die Treue haben die beiden News-Journalistinnen Catharina Heindl und Luise Walchshofer verfasst. Sie haben auch uns dazu befragt, zum Beispiel nach den Ingredienzien gelungener Treue: „Die Parameter der ewigen Treue sind Ehrlichkeit, zuhören und vergeben können.“ [News 42/2015]

Einer muss der Polizist sein
Einer muss der Polizist sein
(636.7 kB)

Der Kurier ist der Frage nachgegangen, was passiert, wenn in einem Familienbetrieb die Ehe der Eigentümer scheitert, das Unternehmen aber weitergeführt wird. Die Journalistin Ursula Rischanek hat auch Sabine Bösel um ein Statement gebeten. Über das Setzen klarer Grenzen, der Notwendigkeit aktiver Beziehungsgestaltung und anderer Herausforderungen. [Kurier, 23.6.2015]

Wie gelingt Partnerschaft?
Wie gelingt Partnerschaft?
(1.9 MB)

Wir lernen von unseren Eltern, wie sie mit anderen kommunizieren. Speziell auch, wie sie ihre Partnerschaft pflegen und mit Konflikten umgehen: Besprechen sie sie? Gibt immer nur eine(r) klein bei? Wird gestritten, dass die Wände wackeln? Oder werden Konflikte unter den Teppich gekehrt?

Unsere Eltern sind das erste Liebespaar, das wir beobachten und dessen Verhalten wir übernehmen. Die Zeitschrift Psychologie Heute hat in ihrer Spezialausgabe "Compact" 7/2015 einen Auszug aus unserem zweiten Buch abgedruckt (Warum haben Eltern keinen Beipackzettel? Orac 2013), den Sie in diesem pdf nachlesen können.

Wiederholen wir die Fehler unserer Eltern?
Wiederholen wir die Fehler unserer Eltern?
(6.2 MB)

Das Magazin „Familie Rockt“ hat unser Generationenthema aufgegriffen und uns ein paar kluge Fragen gestellt: Reicht es nicht, sich vorzunehmen, es besser zu machen als die Eltern? Inwiefern sollten die Kinder mitbekommen, wenn man streitet? Was tun bei ewigen Schuldzuschreibungen? Heilt die Zeit die Wunden, sodass man mit dem Älterwerden beziehungsfähiger wird? „Familie Rockt“ hat uns den Artikel freundlicherweise als pdf zur Verfügung gestellt.

liveradio.at: Verliebte Eltern - glückliche Kinder
liveradio.at: Verliebte Eltern - glückliche Kinder
(11.9 MB)

Im "Nighttalk" des Senders liveradio.at wurde Roland Bösel zum Seminar der Bösels "Verliebte Eltern - glückliche Kinder" interviewt. Das Besondere, meint Moderatorin Constanze Hill, ist es wohl, dass die Kinder zwar mit dabei sind, aber nicht in den Therapiestunden. Während die Eltern Paartherapie machen, werden die Kinder betreut. Doch sie bekommen mit, dass die Eltern etwas für ihre Beziehung machen - und lernen so, dass auch Liebesbeziehungen manchmal Unterstützung brauchen und man sich die holen kann. Liveradio.at, im Juni 2015

Cafe Puls - Osterferien ohne Streit
Cafe Puls - Osterferien ohne Streit
(3.6 kB)

Wie kann man Streit im Urlaub vermeiden? Gar nicht, denn das würde bedeuten, dass uns der Partner/die Partnerin nichts bedeutet. Über unser emotionales Erbe sprachen wir im Café Puls im März 2015. Über diesen Link können Sie die Aufzeichnung nachsehen.

Lass uns doch zusammenbleiben
Lass uns doch zusammenbleiben
(3.7 kB)

Einen höchst informativen Artikel über Partnerschaft und Ehe haben Barbara Petsch und Anna-Maria Wallner von der PRESSE am Sonntag geschrieben. Sie berichten über die Entwicklung des gesellschaftlichen Bildes auf das Thema und warum heute die Scheidungsrate sinkt. Eine höchst erfreuliche Tatsache!

Außerdem kommt ein Paar zu Wort, das einst bei uns durch eine Imago-Therapie eine Ehekrise überwunden hat: Friederike und Karl Parisot. Mittlerweile haben sie nicht nur gemeinsam eine Psychotherapie-, sondern auch die Imago-Ausbildung gemacht. Wir freuen uns sehr über diesen doppelseitigen Artikel, der ein so klares Licht auf den Sinn des gemeinsamen Entwickelns wirft!

 

Wertschätzung - das Tor für gute Kommunikation
Wertschätzung - das Tor für gute Kommunikation
(40.0 MB)

Wertschätzung ist das Eingangstor für gute Kommunikation. Das ist besonders dann von bedeutung, wenn es in der Beziehung nicht gut läuft. Dass Radio Ö1 dieses Thema aufgegriffen hat, freut uns daher besonders. Im Beitrag "Lob der Wertschätzung - Von der Kraft positiver Interaktion" durften wir unseren Teil dazu beitragen. Auch andere KollegInnen kamen zu Wort, so zum Beispiel Irene Christen, oder der Gehirnexperte Joachim Bauer.

Die Sendung wurde gestern, am Mittwoch, dem 7. Jänner 2015, ausgestrahlt. Sie können sie aber hier noch nachhören: Link Ö1 (auf den weißen Pfeil links oben im Bild klicken)

Mir war immer klar, das hält
Mir war immer klar, das hält
(237.0 kB)

Beziehungen, die über eine räumliche Distanz geführt werden, ist das Thema dieses Artikels in der Welt der Frau. Eine Zeit lang geht es gut: Die Sehnsucht während der Getrenntheit hält die Schmetterlinge im Bauch in Bewegung. Doch mit der Zeit kommen Zweifel auf.

Die Journalistin Romana Klär schreibt über ein Pärchen, das zwischen Wien und Innsbruck pendelt. Sabine Bösel gibt Rat, wie man es schaffen kann, dass der Beziehungsfaden nie abreißt. [Welt der Frau, 11/2014]

Perfektionismus ist das Gegenteil von Liebe
Perfektionismus ist das Gegenteil von Liebe
(5.0 MB)

Wir haben für alles Termine, nur für die Liebe nicht. Über die Energie, die es braucht, um eine Liebe am Leben zu erhalten, interviewt Carina Kerschbaumer uns im Rahmen ihrer Reihe "Sommergespräche: Was im Leben zählt". [Kleine Zeitung, 3.8.2014]

Liebe auf den ersten Blick - und auf den zweiten?
Liebe auf den ersten Blick - und auf den zweiten?
(1.7 MB)

Wer passt zu wem - und warum? Dieser Frage geht Michaela Werthmüller nach. Im Interview erklärt Sabine Bösel, wie unsere Sicht ist auf Seelenverwandtschaft und gegensätzliche Charaktere und warum wir beides brauchen, um eine gute Beziehung zu haben. Beides hilft uns, "ganz" zu werden, unser gesamtes Potenzial entfalten zu können. [ORF Nachlese, Juli 2014]

Für immer und ewig oder: Wie man Beziehungen am Leben erhält
Für immer und ewig oder: Wie man Beziehungen am Leben erhält
(3.8 MB)

Patrice Fuchs stellt in der Zeitschrift "Familie rockt!" einen Vergleich der Bösels heute und vor 37 Jahren an. Dabei hinterfragt sie typische Meinungen über die Zweisamkeit, die oft in die Sackgasse führen. Wir antworten mit Bezug auf unsere eigene Entwicklung. [Juni 2014]

Gedanken über die Essenz der Liebe
Gedanken über die Essenz der Liebe
(12.0 kB)

Über das Fatale am Machtkampf, das Anmaßende an einer Schuldzuweisung, über Affären und dem darin verborgenen Ruf nach Wachstum, über die Wohltat des Dehnens seelischer Natur - wir haben uns Gedanken gemacht. Ö1 hat uns eingeladen, vom 5. bis 10. Mai 2014 täglich um 6:55 Uhr "Gedanken für den Tag" zu formulieren. Sie können die Sendung nachhören, wenn Sie diesem Link folgen: Hier der Link zu Ö1. Im rechten oberen Feld finden Sie "Weitere Meldungen", dort werden Sie fündig.

Sie können unsere Gedanken auch nachlesen, wir haben die Texte auf unsere Website gestellt: Texte zu "Gedanken für den Tag". [Ö1, Mai 2014]

Sieben Liebestipps, um Beziehungen aktiv zu gestalten
Sieben Liebestipps, um Beziehungen aktiv zu gestalten
(258.7 kB)

Wenn die rosa Wölkchen der ersten Verliebtheit sich hinter den Horizont verziehen, fängt der "Ernst" der Liebe an. Mareike Steger entlockt den Bösels sieben Tipps, wie aus rosa Wölkchen ein sicheres Nest für eine dauerhafte Liebe wird. Denn: "Eine Beziehung ist ein Projekt, das immer wieder adjustiert gehört." [WienerinDOSSIER, Mai 2014]

Nebenwirkungen - und kein Beipackzettel
Nebenwirkungen - und kein Beipackzettel
(13.1 MB)

"Wir haben alle einen Rucksack voll mit unserem emotionalen Erbe mit auf den Weg bekommen." Und: "Alles, was in diesem Rucksack ist, hat eine Nebenwirkung. In Form von Verhalten, gegenüber anderen und uns selbst, und in Form von Einstellungen zum Leben. Nur einen Beipackzettel haben wir nicht mitgeliefert bekommen." Georg Prenner stellt viele Fragen - und wir geben Antwort. Wir erzählen über die Inhalte des neuen Buchs "Warum haben Eltern keinen Beipackzettel?" [Radio Burgenland "Mahlzeit", April 2014]

Wenn Promis sich bewusst trennen
Wenn Promis sich bewusst trennen
(745.9 kB)

Gwyneth Paltrow und Chris Martin, das Promi-Paar, haben sich getrennt und schreiben von "conscious uncoupling" - also bewusste Trennung. Kurier-Journalistin Julia Pfligl fragt Roland Bösel, wie das geht. [Kurier, 29.3.2014]

Spuren, die unsere Kindheit in unserem Verhalten hinterlässt
Spuren, die unsere Kindheit in unserem Verhalten hinterlässt
(464.1 kB)

"Jeder bekommt seine Kindheit über den Kopf gestülpt wie einen Eimer. Später erst zeigt sich, was darin war. Aber ein ganzes Leben lang rinnt das an uns herunter, da mag einer die Kleider oder auch Kostüme wechseln, so oft er will." Das sagte nicht etwa ein Psychotherapeut, sondern der Schriftsteller Heimito von Doderer in einem seiner Romane. Hans-Paul Nosko sprach mit uns über diese Tatsache. Über Affären und andere Krisen und was wir daraus entwickeln können. [Wiener Zeitung - Wiener Journal, 21.3.2014]

 

Wir kopieren unsere Eltern
Wir kopieren unsere Eltern
(554.0 kB)

"Ein Liebesroman endet dort, wo die zwei zueinander finden. Doch da fängt die Auseinandersetzung mit dem anderen erst an." Ein Interview von Thomas Hödlmoser mit uns beiden über den Sinn, einen Blick in das eigene Elternhaus zu werfen. Nicht, um Schuldige zu finden, sondern um zu wissen, was man verändern kann, um eine solide Partnerschaft zu entwickeln. [Salzburger Nachrichten,  26.2.2014]

 

Eine Paartherapie hat unsere Liebe gerettet
Eine Paartherapie hat unsere Liebe gerettet
(6.8 MB)

Wie aus einer Studentenliebe eine tiefe Beziehung wurde: Gabriele Rike befragt Karin und Alexander über ihre Beziehung und wie eine Imago-Paartherapie sie aus der Krise gerettet hat. [Laura, Februar 2014]

Risiken und Nebenwirkungen der eigenen Kindheit
Risiken und Nebenwirkungen der eigenen Kindheit
(890.5 kB)

Was Rucksäcke und Beipackzettel mit der Liebesbeziehung zu tun haben: Winfried Hille interviewt uns zu unserem neuen Buch "Warum haben Eltern keinen Beipackzettel?" [Bewusster Leben, Februar 2014]:

Wenn du mich wirklich liebst ...
Wenn du mich wirklich liebst ...
(223.6 kB)

Kann der emotionale Rucksack aus der Kindheit wirklich noch die Beziehung von 40-Jährigen beeinflussen? Was läuft in einem Kind ab, wenn es Zeuge elterlicher Machtkämpfe wird? Diese und andere Fragen von Carina Kerschbaumer beantworten wir in ihrem Interview. [Kleine Zeitung, Februar 2014]

Was Eltern uns für die Liebe mitgeben
Was Eltern uns für die Liebe mitgeben
(437.5 kB)

Oberösterreichische Nachrichten [Oktober 2013]: Claudia Riegler geht dem neuen Buch der Bösels "Warum haben Eltern keinen Beipackzettel?" mit ihrem Artikel noch weiter auf die Spur!

Zu Gast in Ö1
Zu Gast in Ö1
(66.5 MB)

Ö1  [Oktober 2013]: Anlässlich des neuen Buches "Warum haben Eltern keinen Beipackzettel?" waren die Bösels am 9. Oktober live zu Gast und haben Redakteur Johann Kneihs und den Anruferinnen weiterführende Fragen beantwortet.

Schon am Morgen in Ö3...
Schon am Morgen in Ö3...
(4.2 MB)

Ö3  [Oktober 2013]: Das neue Buch der Bösels "Warum haben Eltern keinen Beipackzettel?" war am Sonntag, den 6. Oktober schon zeitig in der Früh im österreichischen Radio zu hören bzw. hat Gabriela Euler-Rolle ein paar spezielle Fragen aus dem Buch herausgefischt.

Nachgespürt - Medienpremiere zu dem zweiten Buch der Bösels
Nachgespürt - Medienpremiere zu dem zweiten Buch der Bösels
(2.6 MB)

Woman [September 2013]: Katrin Kuba interviewte die Bösels ganz privat und anlässlich der ersten Medienvorstellung des neuen Buches der Bösels "Warum haben Eltern keinen Beipackzettel?" geht sie den Fragen nach, was sie ihren Kindern mit auf den Weg geben wollen, damit der Beipackzettel für ihre zwei Söhne und ihre Tochter entstehen kann. Weiters geht sie auch der einen oder anderen Frage nach, was sich die beiden Söhne und die Tochter von den Bösel Eltern wünschen könnten.

Warum sie meine Freundin ist......
Warum sie meine Freundin ist......
(1.3 MB)

Welt der Frau [August 2013]: Dagmar Weidinger beschreibt ihre Beziehungen zu ihren Freundinnen und Sabine Bösel steht ihr als Expertin zum Thema "Beziehungen" zur Seite. no more lookism / photocase.com Bildnachweis

Sommer, Sonne, Stress - Gefahr
Sommer, Sonne, Stress - Gefahr
(12.9 kB)

Freundin [August 2013]: Sara-Lena Niebaum geht den Fragen auf den Grund, warum Paare, im langersehnten Urlaub zu streiten beginnen, die Verbindung verlieren und wie Sie damit umgehen können.

SWR-Nachtcafé, "Neue Liebe - nichts gelernt?, 28.6.2013 um 22 Uhr im SWR-Fernsehen, Fotorechte: SWR
(36.6 kB)
SWR 2 28.6.2013

Am 28. Juniwar Roland Bösel zu Gast bei Hr. Backes in der Sendung "Nachtcafe"!

Rechte: SWR

 

 

 

SWR 1 28.6.2013
"Kann eine Paartherapie die Liebe retten?"
"Kann eine Paartherapie die Liebe retten?"
(10.1 MB)

Für Sie [April 2013]: Susanne Henning berichtet in der Zeitschrift "Für Sie" über zwei Paargeschichten und interviewt anschließend die Bösels zu den beiden Paarkonstellationen und wie weit in der einen und anderen Geschichte Paartherapie Sinn gemacht hat oder nicht.

"Sex wiederbeleben"
"Sex wiederbeleben"
(906.7 kB)

news.at [März 2013]: Susanne Jelinek geht in ihrem Interview mit den Bösels der Frage nach, wenn es in der Paarbeziehung eine Phase gibt, in der wenig bis keine Sexualität stattfindet, in wie weit das eine Besonderheit darstellt oder auch ein grundlegendes Phänomen in einer Paarbeziehung sein kann.

"Erfahrung"
"Erfahrung"
(52.9 MB)

Ö1, Radiokolleg [Jänner 2013]: Nikolaus Scholz geht der Frage nach, wie wichtig Erfahrungen für uns sind. Die Erfahrung ist ein Anker in unserem Leben. Was wir von der Welt wissen, wissen wir aus der Erfahrung.

Wenn Sie diesen Beitrag anklicken, wird es ca. 60 Sekunden dauern, bis er von Ihnen angehört werden kann. Es ist der zweite Teil einer vierreihigen Sendung im Ö1 Radiokolleg.

Copyright: oe1.ORF.at 2013

Radio Kärnten
(4.9 MB)

Radio Kärnten [Dezember 2011]: Die Bösels live zu Gast bei Radio Kärnten im Interview mit Marco Ventri.

"Zu mir oder zu dir?"
"Zu mir oder zu dir?"
(1.4 MB)

Sunny7 Wohnen [September 2012]: Doris Oberleiter geht der Frage nach: "Zu mir oder zu dir?". Dabei beschreibt sie, was alles passiert und was dabei zu beachten ist.

Die Ehe retten? Hauptsache wir reden miteinander
Die Ehe retten? Hauptsache wir reden miteinander
(2.6 MB)

Die Presse [Oktober 2012]: Erich Kocina interviewt die Bösels zum Thema Paartherapie und beschreibt, was das Ziel einer Paartherapie sein kann, und wie man bei einem erschütterten Vertrauensverhältnis, z.B. nach einem Seitensprung, wieder Sicherheit und Vertrauen gewinnen kann.

Trotzdem, wir bleiben ein Paar
Trotzdem, wir bleiben ein Paar
(2.4 MB)

My way [August 2012]: Sabine Henning, Elke Naters und Sven Lager interviewen Paare, wo ein Paarteil schon einmal fremd gegangen ist. Im 2. Teil des Artikels auch die Bösels.

Liebe: Das bewegendste aller Gefühle
Liebe: Das bewegendste aller Gefühle
(2.1 MB)

Gesundheit [Februar 2012]: Birgit Weilguni geht dem Thema Liebe auf den Grund und beschreibt, dass es darum geht, die Liebe zu pflegen und dass neben dem Herzen auch eine Dosis Bewusstsein dazugehört.

Seitensprung ist ein Hilfeschrei
Seitensprung ist ein Hilfeschrei
(409.5 kB)

Kurier [Dezember 2012]: Ingrid Teufl interviewt das Therapeutenpaar Bösel im Kurier "Lebensart", wie Verletzungen und Sprachlosigkeit als Chance in Paarbeziehungen gesehen werden können. Dabei wurde auch ein Paar, das bereits an einer Imago Therapie und an einer Dialog Raum Gruppe teilgenommen hat, interviewt.

Bösels wöchentlich donnerstags bei 88.6 mit Irene Pravits
Bösels wöchentlich donnerstags bei 88.6 mit Irene Pravits
(8.6 MB)

88.6 [seit Dezember 2011]: Die wöchentlichen Interviews mit Irene Pravits inspirieren uns Bösels immer wieder. Wir überlegen dann, was wirklich wichtig ist, den Menschen und den HörerInnen von 88.6 mitzuteilen, um ihnen Mut zu machen, sich zum eigenen Beziehungsleben und dessen Gestaltung Gedanken zu machen. Das macht uns nicht nur Spaß, sondern wir sind auch ganz angetan, mit welcher Liebe, Professionalität und welchem Enthusiasmus uns Irene Pravits interviewt.

Das Ende der Intimität
Das Ende der Intimität
(551.2 kB)

Kurier [Jänner 2012]: Laila Daneshmandi berichtet im Kurier über das Thema Liebe 2.0., also wie Beziehung und öffentliches Bekennen über das Internet zusammen passen. Dabei kommt auch Roland Bösel zu Wort.

"Tanzen als Therapie"
"Tanzen als Therapie"
(534.6 kB)

Medizin Populär [Februar 2012]: Bettina Benesch recherchierte zum Thema "Tanzen als Therapie". Anlass war es, "Tango in der Paarbeziehung" zu beleuchten und dabei wurde auch das Paarseminar Beziehungstanz der Bösels entdeckt!

Patentrezept fürs Miteinander
Patentrezept fürs Miteinander
(1.2 MB)

Radio Niederösterreich [Mai 2011]: Michael Koch stellt im zweiten Beitrag im Rahmen der Serie "Liebe ist die beste Medizin" im Interview mit den Bösels Fragen, ob es ein Patentrezept fürs Miteinander gibt.

Radio Osttirol
(48.8 MB)

Radio Osttirol [Juli 2011]: Die Bösels zu Gast bei Martina Holzer beim sonntäglichen Radio Frühstück. (Anmerkung: bitte auf "öffnen" klicken, dann ca. 1,5 Minuten warten bis der gesamte Beitrag zum Abspielen zur Verfügung steht und dann auf "abspielen" klicken.)

Eine Paartherapie in der Buchhandlung
Eine Paartherapie in der Buchhandlung
(4.2 kB)

Science ORF [Mai 2011]: Lukas Wieselberg bringt ein Interview mit den Bösels, das anlässlich der Buchlesung vom 4. Mai geführt wurde, wo auch ein Paardialog live vorgezeigt wurde.

Beziehungsbücher - "Stöckl am Samstag" auf ORF 2
Beziehungsbücher - "Stöckl am Samstag" auf ORF 2
(3.2 kB)

ORF 2, "Stöckl am Samstag" [Oktober 2010]: Dr. Sabine Bösel und Roland Bösel zu Gast bei Barbara Stöckl. Sie diskutieren zusammen mit Dr. Ruth Westheimer und Christian Clerici über das Thema Paarbeziehung, Sexualität und natürlich auch über das neue Buch "Leih mir dein Ohr ich schenk dir mein Herz".

Wir fühlen wie andere auch
Wir fühlen wie andere auch
(254.8 kB)

Woman [Dezember 2010]: Chefredakteurin Euke Frank stellt in ihrem Spezial-Interview den Bösels sowohl sehr persönliche Fragen als auch Fragen zum Thema Paarbeziehung und -therapie. Ein sehr berührendes Gespräch bzw. Interview.

Frau im Trend
Frau im Trend
(185.8 kB)

Frau im Trend [Juni 2011]: Lena Gümpel geht in ihrem Artikel dem Phänomen Eifersucht auf die Spur und hat dazu Roland Bösel interviewt.

Die Männer in der Krise?
Die Männer in der Krise?
(158.5 kB)

Kurier [Dezember 2010]: Herr Russ vom Freizeit-Magazin des Kuriers geht im Interview mit Roland Bösel der Frage nach, wie sehr die Männer wirklich in der Krise sind.

Phänomen Geheimnis - Teil 2
Phänomen Geheimnis - Teil 2
(20.4 MB)

Ö1, Radiokolleg [Juni 2011]: Sabine Nikolay geht dem Phänomen Geheimnis auf die Spur.
Teil 2 / Die Audiodatei finden Sie wahrscheinlich noch im Archiv von Ö1, wenn Sie hier klicken.

Phänomen Geheimnis - Teil 1
Phänomen Geheimnis - Teil 1
(19.9 MB)

Ö1, Radiokolleg [Juni 2011]: Sabine Nikolay geht dem Phänomen Geheimnis auf die Spur.
Teil 1  / Die Audiodatei finden Sie wahrscheinlich noch im Archiv von Ö1, wenn Sie  hier klicken.

Buchbericht - Radio Wien
Buchbericht - Radio Wien
(5.0 MB)

Radio Wien, Magazin [Oktober 2010]: Radio Wien berichtet im Rahmen eines kurzen Trailers über das neue Buch der Bösels "Leih mir dein Ohr und ich schenk dir mein Herz".

Die Liebe wachsen zu lassen
Die Liebe wachsen zu lassen
(2.8 MB)

Ent-Scheidung [Oktober 2010]: "Wir haben es meist nicht gelernt, wie man Beziehung lebt. Die Folgen sind oft Zerwürfnisse und letztlich Trennungen. Dabei ist es nie zu spät für eine glückliche Partnerschaft, wenn wir bereit sind, neue Methoden und neue Formen des Gespräches und des Dialogs auszuprobieren."

Dieses und vieles mehr im neuen Magazin Ent-Scheidung.

ZiB - ORF 2 - Bericht über Ent-Scheidungsmagazin
ZiB - ORF 2 - Bericht über Ent-Scheidungsmagazin
(6.3 MB)

ORF2, ZiB [Oktober 2010]: Bericht über die Präsentation des neuen Magazins Ent-Scheidung mit Kurzinterview Dr. Sabine Bösel und Roland Bösel.

Liebe ist keine Glückssache
Liebe ist keine Glückssache
(318.0 kB)

lebensweise [November 2010]: Berit Freutel geht in der neuen Zeitschrift "lebensweise" zum Beispiel der Frage nach, ob es eine Schutzimpfung gegen Trennung gibt oder Patentrezepte für gelingende Partnerschaften.

Das Gelingen der Liebe
Das Gelingen der Liebe
(3.3 kB)

Ö1, Von Tag zu Tag  [September 2010]: Gäste: Dr. Sabine Bösel und Roland Bösel. Moderation: Johann Kneihs

Liebe wächst nicht auf Bäumen
Liebe wächst nicht auf Bäumen
(281.5 kB)

Kurier Freizeit [September 2010]: Barbara Reiter interviewt für den Kurier Freizeit Sabine und Roland Bösel zu ihrem neuen Buch "Leih mir dein Ohr und ich schenk dir mein Herz".

Liebe kann oft sehr weh tun
Liebe kann oft sehr weh tun
(155.7 kB)

Oberösterreichische Nachrichten [November 2010]: Barbara Rohrhofer interviewt die Bösels anlässlich der Buchlesung "Leih mir dein Ohr und ich schenk dir mein Herz" in Linz von 11. November 2010.

Beziehung lebendig halten
Beziehung lebendig halten
(2.7 MB)

Radio Niederösterreich [Mai 2011]: Michael Koch stellt den Bösels im Rahmen der Serie "Liebe ist die beste Medizin" einige Fragen zum Thema Beziehung lebendig erhalten.

Beziehung reparieren
Beziehung reparieren
(3.7 kB)

Ö1 Diagonal - Radio für Zeitgenossen [Sep 2009]:Hören Sie einen Auszug aus der Ö1 Sendung „Diagonal – Radio für Zeitgenossen“ zu Thema „Beziehungen reparieren“ vom Samstag, 12. September 2009, von Andrea Hauer.

Wir lieben uns doch
Wir lieben uns doch
(757.2 kB)

Gesundheit [September 2010]: Susanne Prosser geht in diesem Artikel großen Gefühlen in einer Beziehungskrise auf die Spur und welche professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden kann. Dabei sind natürlich auch Imago, die Paarbegleitung der Bösels und ihr neues Buch ein Thema.

Zeit zu zweit
Zeit zu zweit
(239.0 kB)

Kurier/ Freizeit [Mai 2009]: Andreas Russ hat die Bösels zum Thema Urlaubsträume interviewt und darüber in einem zweiseitigen Artikel im Kurier/ Freizeit Wochenendmagazin berichtet. Zuerst im Detail mit genauen Fragen und Antworten und dann eine Kurzempfehlung mit fünf Schritten zum Urlaubsglück.

Thema Eifersucht
Thema Eifersucht
(350.6 kB)

Die Presse [Nov. 2009]: Claudia Richter interviewt Roland Bösel zum Thema Eifersucht in seinem eigenen Leben. Auch wenn die Geschichte für Roland schon lange zurückliegt, hat sie und das Thema Eifersucht für viele Menschen eine große Bedeutung.

Generationen im Dialog - ORF2
Generationen im Dialog - ORF2
(3.6 kB)

ORF 2, Stöckl am Samstag [Mai 2009]: Dr. Sabine und Roland Bösel und zwei Generationspaare zu Gast bei Barbara Stöckl zum Thema Generationen im Dialog - Dialog-Workshops. Dabei berichten die beiden Generationspaare von ihren Erfahrungen durch die Teilnahme an einem Dialog-Workshop und die Bösels beantworten die fachlichen Fragen von Frau Stöckl. Ein sehr berührender und ehrlicher Bericht.

Der Weg zur Weisheit in Ö1
Der Weg zur Weisheit in Ö1
(43.0 MB)

Ö1 Radiokolleg Der Weg zur Weisheit [Dezember 2009]: Nikolaus Scholz geht in dieser vierteiligen Serie zum Thema Weisheit im vierten Beitrag vom 17. Dezember 2009 auch der Frage nach, wie weit Weisheit von einer Generation zur nächsten weitergegeben werden kann bzw. soll und inwieweit diese Weitergabe im Rahmen eines Dialog-Workshops, den die Bösels erfunden haben, wo ein Dialog zwischen den Generationen stattfindet, passieren kann.

Wie alt soll mein Partner sein?
Wie alt soll mein Partner sein?
(385.5 kB)

Gesundheit [Okt 2009]: Susanne Prosser stellt Sabine Bösel in einem Interview die wichtige Frage: "Wie alt soll mein Partner sein?"

Bösels live bei 88.6 mit Matthias Euler Rolle
Bösels live bei 88.6 mit Matthias Euler Rolle
(2.9 MB)

Jeden Freitag in der Morgenshow live zum Thema Wochenende! Moderator Matthias Euler Rolle www.erplus.at

Die Sterne vom Himmel holen - über die Krafts des Wünschens
Die Sterne vom Himmel holen - über die Krafts des Wünschens
(71.2 MB)

Ö1 Radiokolleg [Dez 2008]: Passend zur Weihnachtszeit geht es um Wünsche - auch in Bezug auf Partnerschaft und Liebe. Frau Dr. Margarethe Engelhardt-Krajanek hat diesen Beitrag gestaltet. Sie hat viele prominente Wissenschaftler und Therapeuten befragt, unter anderem auch Dr. Sabine Bösel und Roland Bösel (ab ca. Minute 33).

Ein seltsames Ehepaar
Ein seltsames Ehepaar
(675.8 kB)

Madonna [Jun 2008]: Daniela Schimke erzählt von der Beziehungsgeschichte der Bösels und von dem Phänomen, dass manchmal die Unterschiede zwischen den Partnern die Basis einer geglückten Beziehung ausmachen können. Auch wenn das eine ziemliche Herausforderung für ein Paar sein kann.

Eine Frau erfindet sich neu
Eine Frau erfindet sich neu
(1.2 MB)

Woman [Mai 2008]: Brigitte Hicker interviewt Bettina Assinger nach einer Ehekrise. Das Tolle an diesem Artikel: Auch Promis outen sich, wenn sie Paartherapie in Anspruch genommen haben. Das ermuntert und gibt ein Vorbild. Sabine Bösel rundet das Bild ab mit professioneller Sichtweise.

Die Liebe war stärker
Die Liebe war stärker
(3.5 kB)

ORF 2, Stöckl am Samstag [Jun 2008]: Dr. Sabine und Roland Bösel zu Besuch bei Barbara Stöckl. Ein Portrait über die Liebesgeschichte der Bösels. Wie die Gegensätze der beiden zur größten Herausforderung werden - und gleichzeitig Grundlage einer heute tiefen Verbindung sind. 

Sexualität bei Therapeutenpaar
Sexualität bei Therapeutenpaar
(1.3 MB)

Madonna [Mai 2009]: Nina Fischer interviewt die Bösels zum Thema eigene Sexualität.

Wunder Ehe: Dauerbrenner
Wunder Ehe: Dauerbrenner
(2.1 MB)

Kurier Freizeit [Mai 2008]: Sind längere Beziehungen heute eine Rarität? Gabriele Kuhn geht dieser Frage nach. In der Rubrik "Liebe ohne Ablaufdatum" geben die Bösels Anregungen zum Gelingen von Langzeit-Ehen.

Traummänner: Die Liebe ist kein Zufall...
Traummänner: Die Liebe ist kein Zufall...
(231.2 kB)

Woman [Feb 2008]: Susanne Prosser stellt elf Männertypen mit Gebrauchsanweisung vor. Sabine Bösel begleitet den Artikel mit fachlichem Hintergrund: "Beziehungsmuster prägen uns".

Karriere-Paare: Erfolg in jeder Beziehung
Karriere-Paare: Erfolg in jeder Beziehung
(1003.5 kB)

Kurier [Feb 2008]: Emily Walton schreibt im Karrieren-Kurier über die Beziehungsthematik Job und Privatleben. Wie gelingt der Spagat? Dazu ein Kurzinterview mit Roland Bösel.

„Die Schwiegermutter - Familienmitglied mit schlechtem Ruf? "
„Die Schwiegermutter - Familienmitglied mit schlechtem Ruf? "
(3.7 kB)

Ö1 Moment - Leben heute [März 2007]: „Die Schwiegermutter – Familienmitglied mit schlechtem Ruf“ Andrea Hauer geht in dieser Sendung dieser besonderen Frage nach.

Seelenverwandt
Seelenverwandt
(1005.6 kB)

Madonna [September 2010]: Nina Fischer geht der Frage nach, ob Sie Ihren Seelenverwandten gefunden haben und erzählt dabei über die neuesten Entwicklungen von George Clooneys Liebesleben. Zusätzlich Auszüge aus Sabine und Roland Bösels Buch "Leih mir dein Ohr und ich schenk dir mein Herz".

Sommerliebe: Macht Urlaub sexy?
Sommerliebe: Macht Urlaub sexy?
(2.7 MB)

Woman [Jun 2007]: Jacqueline Hechmati stellt Fragen zur Liebe: Belebt Urlaubsflair die langjährige Beziehung oder führt es zum Ehekrach? Wie können Singles den Flirt in den Sommerferien genießen? Am Ende des Artikels finden Sie Tipps und Tricks von Sabine Bösel unter dem Titel: "So klappt Ihr Urlaub bestimmt."

„Generationen im Konflikt“ - Livesendung von Tag zu Tag
„Generationen im Konflikt“ - Livesendung von Tag zu Tag
(35.9 MB)

Ö1 Von Tag zu Tag [Juli 2006]: In einer Ö1 Live-Sendung diskutiert Andrea Hauer mit den Bösels zu Generationsthemen und der Ablauf und Inhalt des Generationsworkshops, wo ein Elternteil mit einer erwachsenen Tochter/ erwachsenem Sohn teilnimmt, werden näher beschrieben. Auch HörerInnen kommen zu Wort.

 Glücklicher leben, glücklicher lieben
Glücklicher leben, glücklicher lieben
(4.9 MB)

ORF Nachlese [Mai 2006]: Michaela Werthmüller und Beatrice Laschober interviewen Sabine und Roland Bösel zum Thema Paarbeziehung und geben einen guten Überblick, wie erfülltes Leben zu zweit gelingen kann. Sie lassen die Liebe auch durch den Magen gehen.

Karriere, ja. Mann, nein.
Karriere, ja. Mann, nein.
(1.6 MB)

Signora [Jan 2006]: Von erfolgreichen Powerfrauen und ihrem vermeintlichen Glück auf Erden - und von Männern und ihrem Problem mit starken Frauen. Sabine Bösel erklärt die Hintergründe dieses Phänomens.

Die besten Partnertipps: So hält die Liebe ewig!
Die besten Partnertipps: So hält die Liebe ewig!
(517.1 kB)

Woman [Apr 2006]: Karin Tomka schreibt über die sechs Schritte zum Glück. Die Imago-Therapie bietet Wege und Methoden, mit der Sie Krisen bewältigen und Ihre Beziehung intensivieren können. Sabine Bösel begleitet den Artikel mit Tipps.

Paar-Psychotherapie
Paar-Psychotherapie
(13.5 MB)

Ö1 Sendung "Ganz Ich - Wohlfühlen mit Ö1" [Jänner 2002]: Andrea Hauer berichtet zum Thema Paar-Psychotherapie und will von den Paartherapeuten Bösels auch wissen, wie sie selbst ihre Beziehung leben.

Wie findet man die richtige Therapie?
Wie findet man die richtige Therapie?
(3.3 kB)

ORF 2, Help TV [Okt 2007]: Ein Filmbericht von Christian Kugler mit anschließender Studiodiskussion mit Barbara Stöckl. Wie Imagotherapie im Alltag gelebt werden kann und was damit für die Liebe getan wird. Zu Gast sind Gerti Senger sowie Sabine und Roland Bösel.


Dr. Sabine und Roland Bösel | Maria-Treu-Gasse 1/5, 1080 Wien | beziehungsweisegluecklich@boesels.at | Tel:+43 1 / 402 17 00-10